Bericht aus dem Neckar-Odenwaldkreis

Der Wanderpokal bleibt im Neckar-Odenwald-Kreis!

22. Spiel ohne Grenzen über Grenzen in Lützelbach/Odenwaldkreis. Seit 1991 treffen sich die Jugendfeuerwehren im Rahmen des Dreiländertreffens der Feuerwehren zum Spiel ohne Grenzen über Grenzen aus Baden-Württemberg, Bayern und Hessen. In diesem Jahr findet das Dreiländertreffen bis zum Sonntag im hessischen Lützelbach-Breitenbrunn statt. Wie im letzten Jahr darf der Wanderpokal ein weiteres Jahr im Neckar-Odenwald-Kreis verbringen.

Beim 22. Spiel ohne Grenzen über Grenzen im Rahmen des 44. Dreiländertreffens trafen sich 51 Jugendfeuerwehren aus den drei Landkreisen, um an 9 Spielstationen Ihr Können unter Beweis zu stellen. Kreisjugendfeuerwehrwart Norbert Heinkel begrüßte unter den Ehrengästen aus den drei Landkreisen auch Landrat Dr. Achim Brötel. Die Jugendfeuerwehr Langenelz konnte auch in diesem Jahr die meisten Punkte ergattern und durfte den begehrten Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause nehmen.

Vorher galt es allerdings bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, die neun Spiele zu meistern: Ertasten von Armaturen, Zurodnen von Flaggen von 16 Staaten der Europäischen Union, Tennisballfangen in einem Maßkrug, Wassertransport durch einen C-Schlauch, Balltransport auf einer Trage durch einen Parcours, Tennisbälle mit verbundenen Augen finden, mittels eines Tuches Bälle in Kisten werfen, Leitergolf und Volleyball mit Wasserbomben. Als Zusatzaufgabe lernten die Jugendlichen den Ort Breitenbrunn in Form von zehn Fragen näher kennen und konnten so zusätzliche Punkte sammeln.

Die Kreisjugendfeuerwehrwarte aus den Dreilandkreisen Nobert Heinkel (Odenwaldkreis), Nikolaus Klasan (Neckar-Odenwald-Kreis) und Wolfgang Schmitt (Landkreis Miltenberg) überreichten den Jugendlichen die Preise und Urkunden für ihre Teilnahme am 22. Spiel ohne Grenzen über Grenzen. Die drei Erstplatzierten: 1. Langenelz (Neckar-Odenwald-Kreis), 2. Trennfurt, 3. Großheubach (beide Landkreis Miltenberg). Die weiteren Platzierungen der Mannschaften aus dem Neckar-Odenwald-Kreis: 13. Auerbach 1, 27. Buchen, 30. Auerbach 2, 36. Haßmersheim, 50. Osterburken. (mag)

Bericht aus dem Odenwaldkreis

17.05.2012: Dreiländertreffen

Unter dem Motto " Spiele ohne Grenzen über Grenzen" trafen sich an Christi Himmelfahrt Jugendfeuerwehren aus den Landkreisen Neckar Odenwald, Miltenberg und dem Odenwald zur Auftaktveranstaltung des Dreiländertreffens in Lützelbach / Breitenbrunn. Zum 22. mal fand der Spielenachmittag der Jugendfeuerwehr im Rahmen des Dreiländertreffens statt.

Insgesamt 51 Mannschaften beteiligten sich an den Spielen. Jeweils fünf Jugendliche mussten an 9 Spielstationen teils knifflige Aufgaben lösen, die zumeist nur als Team absolviert werden konnten. Jeder Landkreis beteiligt sich mit drei Spielen. Die Odenwälder Spiele betreuten die Jugendfeuerwehren aus Höchst, Breuberg, und Zell. Schon zur Begrüßung konnten zahlreiche Gäste begrüßt werden. Darunter der Landrat des Neckar Odenwald Kreises Dr. Achim Brötel, Bundestagsabgeordente Frau Patricia Lips und Bürgermeister Uwe Olt. Die Siegerehrung unterstützte Landrat Roland Schwing aus Miltenberg und der Odenwälder erste Kreisbeigeordnete Oliver Grobeis.

Impressum